Eiken als Wohngemeinde

Eiken liegt 330 Meter über Meer und ist dank der ausgezeichneten Verkehrslage und der guten klimatischen Verhältnisse auch als Wohngemeinde attraktiv. Mit verschiedenen Baulandumlegungen und Erschliessungen konnte der in den 70er Jahren sich zunehmend bemerkbar machende Überalterungs- und Abwanderungseffekt gestoppt werden. Um familien- und kinderfreundliche Wohngebiete zu schaffen, werden sukzessive neuartige Erschliessungskonzepte (Wohnstrassen; Quartierstrassen ohne Durchgangsverkehr) realisiert, welche von den Bewohnern sehr geschätzt werden. In den letzten Jahren entstanden durchschnittlich pro Jahr 7 - 10 Einfamilienhäuser und 1 - 2 Mehrfamilienhäuser. Bis heute zählt Eiken rund 2'300 Einwohner und Einwohnerinnen aller Altersklassen.
Junge Leute und Familien siedelten sich an, was sich insbesondere auf die Schülerzahlen, aber auch auf die Steuererträge positiv auswirkte. Ein vielseitiges Baulandangebot, worüber die Gemeindekanzlei gerne Auskunft erteilt, lädt Ortsansässige wie Personen aus Stadt und Land herzlich ein, in Eiken den Traum eines Einfamilienhauses an zentraler und doch schöner Wohnlage zu verwirklichen.


Einem besonderen Wunsch der Behörde wird in letzter Zeit vermehrt nachgekommen, nämlich der Sanierung von Altbauten im Dorfkern. Nicht immer dringt der Gemeinderat mit seinen Vorstellungen durch, doch ist eine positive Entwicklung in die richtige Richtung unverkennbar. Es ist das Anliegen der Behörde geblieben, dem Dorf ein harmonisches Wachstum zu sichern. Diese Entwicklung soll raumverträglich erfolgen, d.h. unter echtem Einbezug der Umwelt, der Natur und Landschaft, der Personen, der Tierwelt und Pflanzen, die sich in diesem Lebensraum heimisch fühlen.


Als Verkehrsdrehscheibe auch Sorgen

Die zentrale Lage zwischen den Zentren Zürich und Basel und die ausgezeichnete Anbindung an das Strassen-, Schienen- und Busnetz veranlassten den Gemeinderat, den Lärmquellen ein besonderes Augenmerk zu schenken. Mit dem gefälligen Ausbau der Hauptverkehrsachsen im Innerort, mit dem Bau der Lärmschutzwände entlang der A3 und der Bahnlinie hat sich die Wohnqualität noch weiter erhöht.

GEMEINDEVERWALTUNG EIKEN
 


 

Fricktal

Das Fricktal ist eine der vier Regionen des Kantons Aargau. Es besteht aus den beiden Bezirken Laufenburg (18 Gemeinden) und Rheinfelden (14 Gemeinden).

Die Region ist keine staatliche Verwaltungseinheit, hat aber mit dem Fricktal Regio Planungsverband eine gemeinsame Geschäftsstelle.